Was macht ein Sachverständiger im Bestattungsgewerbe

Mein Name ist me. Sascha Schermert. Ich gehöre zu den wenigen Handwerksmeistern in unserer Branche in der ich seit über 20 Jahren tätig bin. Durch die immer wiederkehrende Nachfrage fremder Kunden habe ich mich im Jahr 2012 dazu entschlossen die Prüfung als Sachverständiger für das Bestattungsgewerbe abzulegen.

 

Das Aufgabengebiet als Sachverständiger für das Bestattungswesen besteht zum Großteil darin, Rechnungen auf Verhältnismäßigkeit und Ortsüblichkeit zu prüfen, außergerichtliche Einigungen zwischen Bestatter und Kunde herzustellen, aber natürlich auch zu prüfen ob Bestattungsabläufe korrekt und Vertragsgemäß erfüllt wurden.

 

Im Falle eines Rechtsstreits zwischen Kunde und Bestatter kann ich als Unparteiischer Ausstehender auch von Gerichten zur Klärung des Sachverhaltes heran gezogen werden.

Dienstleistung im Bestattungsgewerbe

Die Dienstleistung im Bestattungswesen ist keine einheitliche Leistung. Sie sind nicht standardisiert. Das heißt das die Leistungen von Fall zu Fall variieren. Die DIN EN 15017 für Bestattungsdienstleistungen gibt eine Hilfestellung für die Dienstleistungen im Bestattungswesen um sie einzuordnen zu können. In dieser Norm werden Vorgaben zur Ausführung der Leistungen gemacht. Die DIN-Norm ist aber keine verbindliche Regel für die Ausführung von Bestattungsdienstleistungen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Bestattungshaus Jakob Ehmann / Limburg

Anrufen

E-Mail